Vienna meets Munich IIII

Nun startete der letzte Tag ein – LEIDER – aber da ich wieder zurück flog, hatte ich noch den ganzen Tag vor mir.
Meine Liebste Münchnerin, empfahl mir zum brunchen das „Vorstadt Café“.
Hinein ins Lokal und genau 2 Tische waren besetzt, aber was sollte man an einem Montagvormittag erwarten ?
Nach längerem Überlegen bei einer großen Frühstücksauswahl entschied ich mich endlich für das DIVA Frühstück.Eine große Platte für zwei würde ich sagen- aber nein ich aß alles alleine auf – so grossen H hatte ich.
Das Frühstück war etwas Antipasti angehaucht – Rühreier mit Pesto,Proscuitto, Salami, Carpaccio, Tomaten, Gurken, Oliven, Peperoni und Marmelade als Abschluss.

image
+Punkt:
Sie haben Soyamilch für den Kaffee.
Das Lokal ist sehr schön eingerichtet und man fühlt sich wohl.

Ich weiß leider nicht wie voll es an den Wochenenden oder sonst ist.

image
Für richtige Bruncher die gut und gerne ausgiebig Frühstücken ist das genau das richtige. Große Auswahl von salzig bis süß.
I LIKE IT

Hompage: http://www.vorstadt-cafe.de/

Vienna meets Munich III

Ich wollte ja unbedingt an einem verlängerten Wochenende in ein Burgerlokal in München. Da ich durch Instagram schon viele Bilder vom „Burgerhouse“ gesehen habe, trieb es uns dahin.

Ein kleines Lokal mit viel Holzeinrichtung – Da uns die Spezialburger etwas zu extravagant klangen nahmen wir beide den Classic House Burger, ich mit sweet Potato Fries und meine liebe Münchnerin die Hand-Cut Pommes.
Innerhalb weniger Minuten hatten wir alles auf dem Tisch.

Super gute Burger, das Fleisch zart-rosa und die Süßkartoffel Pommes garnicht so süß, sondern super lecker und knusprig.
Jederzeit kann man sich Ketchup und Majo Nachschub nehmen, die Flaschen stehen an jedem Tisch.

image
Fazit: Der beste Burger den ich in München je gegessen habe, etwas klein für den Preis aber die Qualität spricht für sich und ich würde jeder Zeit gerne wieder hingehen.
Ich war im Burgerhouse Pinakotheken – sehr angenehm ruhig und für spontane Gäste immer zu haben.

Homepage: http://theburgerhouse.com/burgerhouse/?lang=de

Vienna meets Munich II

Nach einer langen Nacht soll man ja ausgiebig frühstücken.

An einem Samstag in München frühstücken? Ich wusste nicht das es so unmöglich ist.

Nach langer Suche haben wir jedoch etwas gefunden …

Rustikal eingerichtet und etwas laut. Wir hatten Hunger also überlegten wir nicht lange und blieben hier.

Das Lokal hießt „Ysenegger“ – wir haben uns also die Frühstückskarte durchgelesen und nicht lange überlegt – zu viert haben wir jeweils 2mal das Frühstück „Tiffany“ genommen.

Ich war sehr gespannt ob das Frühstück gut werden würde, aber ein Münchnerfreund versprach mir, dass es gut schmecken würde.

Nach einer etwas längeren Wartezeit, standen die Teller endlich auf den Tisch.Ein herrliches Frühstück, alles was das Herz begehrt, Spiegeleier mit Schinken, Lachs, Krenaufstrich, Proscuitto, Müsli mit frischen Früchten, Marmelade, Honig und frisches Baguette.

image

Das Frühstück ist von 9:00-16:00 also könnt ihr ruhiger in Ruhe und spontan hingehen 🙂

Homepage: http://www.eggerlokale.de/restaurant-ysenegger-muenchen.html

Vienna meets Munich I

Da wir Österreicher am 8.Dezember einen Feiertag haben, nutzte ich diesen gleich aus und flog nach München.

Angekommen in München gings gleich mal zum Italiener namens „la Ruota“ in Passing – bestellt habe ich eine Pizza mit Prosciutto und Rucula.

Innerhalb von 10 Minuten kamen die Pizzen auf den Tisch, und sie sahen schon mal sehr gut aus.

Fluffiger weicher Rand so wie ich Ihn gerne habe, aber etwas zu wenig Tomatensauce und ein etwas zu dicker Boden -sonst sehr gut! Toller Prosciutto (San Daniele mein Lieblings Rohschinken) und frischer Knackiger Rucola.

image

Fazit: Im großen und ganzen kann ich die Pizzeria sehr empfehlen. Sehr aufmerksame Kellner und das Essen wird schnell serviert obwohl das Lokal zu diesem Zeit punkt keinen freien Platz mehr hatte – Respekt !

MEIN TIPP: An einem Wochenende auf jeden Fall reservieren.

Homepage: http://www.la-ruota.de/index.php/la-ruotas-holzofen-pizzeria